Archiv für den Monat: August 2022

Garter Marler Sweater Variante

Vor ein paar Wochen brachte Stephen West eine neue Anleitung für einen Garter Marler Sweater heraus. Ein schlicht geschnittener, Reste-bunter Pulli, der von oben nach unten gestrickt wird. Das Konzept gefiel mir gut, weswegen ich den Pulli sofort anschlug, nachdem ich mit meinem Painting Stripes Shawl fertig war.

Hinter dem Bündchen noch kraus rechts, dann glatt rechts gestrickt.

Allerdings ist der Pulli kraus rechts gestrickt. Das gefiel mir nicht so richtig. Ich finde glatt rechts generell eleganter. Zudem wird der Pulli in Runden gestrickt, und da ist es praktischer, nicht zwischen rechten und linken Reihen zu wechseln. Nach den ersten Runden entschied ich mich daher, glatt rechts weiter zu stricken.

Der Pulli wächst schnell.

Es werden gleichzeitig zwei Fäden Garn in Sockenwollestärke verwendet. Davon habe ich nun wirklich Unmengen im Stash. Vor allem habe ich viel weiß übrig von den Gnomen. Da ist es in der Regel Bart- und Nasenfarbe, von der nicht so wahnsinnig viel benötigt wird. Also habe ich alle hellen Reste mit blauen Resten für einen sommerlichen Pulli in Meeresfarben kombiniert. Für alle Bündchen haben ich blau und schwarz gewählt, damit der Pulli einen einheitlichen Rahmen erhält.

Fertig!

Auf Nadeln 4 und 4,5 mm war der Pulli schnell fertig. Mir hat das Projekt richtig viel Spaß gemacht, weil es so spannend war, die Farben zu kombinieren und ganz viele Reste aufzubrauchen.

Blau-grün-weiß.
Meeresfarben.

Nun ist der Pulli unterwegs ans andere Ende der Welt, um dort einen ganz besonderen Menschen warm zu halten.

Das fertige Stück.

Details:

  • Wolle: Sockenwollreste
  • Material: 75 % Schurwolle, 25 % Polyamid (in der Regel).
  • Lauflänge: 420 m/100 g
  • Farben: weiß und alle möglichen blau-grün-Töne
  • Nadeln: 4 mm und 4,5 mm
  • Muster: Garter Marler Sweater von Stephen West
  • Wäsche: Wollwäsche, 30°C