Archiv der Kategorie: Handschuhe

Die Außenstelle des Weihnachtsmannes

Erst einmal wünsche ich Euch allen ein kreatives Neues Jahr 2016!

In den letzten Wochen vor Weihnachten ruhte zwar das Blog, aber nicht ich. Da nun alle Geschenke verteilt sind, kann ich einen Einblick in die hiesige Außenstelle des Weihnachtsmannes gewähren:

IMGP9348

Fingerlose Handschuhe aus Sockenwolle.

Die fingerlosen Handschuhe sollen Matthew in England vor dem Wintereinbruch schützen.

Und eine ganze Kissenparade hat den weiten Weg nach Neuseeland hinter sich gebracht:

IMGP9358

Ein weiteres Star Wars Kissen – Vorderseite.

IMGP9359

Und Rückseite.

IMGP9349

Leider etwas schlecht zu sehen – lauter Pandabären.

IMGP9352

Mäusekissen.

IMGP9355

Und bunte Autos für den Kleinsten.

Kleine Handschuhe

Auch kleine Hände wollen warm durch den Winter kommen.

IMGP9098

Handschuhe aus blauer Tweedwolle.

Da ich keine passende Anleitung für fingerlose Kinderhandschuhe fand, musste ich mir selbst eine zusammenbasteln, um die Wünsche meiner Patenkinder in die Tat umsetzen zu können. Die Anleitung findet Ihr hier.

IMGP9036

Für kleine Mädchen-Hände.

Die Handschuhe sind inzwischenschon in eifriger Benutzung.

IMGP9096

Rot-bunt.

 

 

Kunterbunt

Langsam ändert sich das Licht. Das klare und auch etwas harte Sommerlicht wird weicher und goldener. Und die Dahlien bieten im Garten noch einmal die ganze Farbpalette auf. Morgens ist der Herbst schon zu ahnen, wenn der Nebel über den Wiesen hängt.

Daher habe ich das letzte Knäuel vom Sockenwollabo von Tausendschön aus dem Februar hervorgeholt und daraus kunterbunte Socken und passende Stulpen gestrickt. Ich fand den Strang ja, als er kam, unmöglich bunt. Daher wollte ich ihn nicht pur verstricken und habe dazu ein mittleres grau genommen, um etwas Ruhe in das Farbspiel zu bekommen.

IMGP9141

Kunterbunte Socken.

Die Socken sind nach der Anleitung „Hermiones Alltagssocken“ gestrickt, die ich schon ein paar Mal nachgearbeitet habe. Diesmal habe ich auch die Ferse entsprechend der Anleitung gestrickt, ansonsten habe ich einfach eine Bumerangferse verwendet. Das ging dieses Mal aber nicht, da ich auch die Ferse in grau haben wollte. Das hätte bei der Bumerangferse nicht mit dem Muster harmoniert.

IMGP9144

Original-Ferse.

Bei den Stulpen habe ich ebenfals das Muster von den Socken für die Außenseite übernommen. Die Innenseite ist glatt rechts gestrickt. Da die Sockenwolle von Tausendschön dicker als durchschnittliche Sockenwolle ist, sind sie ein wenig groß geworden, jedenfalls für mich. Es muss sich also noch ein Abnehmer hierfür finden.

IMGP9138

Kunterbunte Stulpen.

Frohes Neues Jahr!

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern ein Frohes und Kreatives Neues Jahr 2015! Nach dem Chinesischen Kalender ist es das Jahr des Schafes. Wie passend. Und wie könnte man das schöner feiern, als mit vielen tollen Strickprojekten.

Das habe ich auch gleich umgesetzt. Im letzten September habe ich fingerlose Handschuhe  in Beerentönen gestrickt. Für diese habe ich ein sogenanntes Diamantenmuster verwendet, das aus einem Rapport von 14 bzw. 15 Maschen bestand, der laut Anleitung vier Mal wiederholt werden sollte. Dadurch waren die Handschuhe eher für breite Hände geeignet. Da aber nicht jeder so breite Hände hat, habe ich eine schmalere Version entwickelt, die mit einer dreimaligen Wiederholung auskommt.

IMGP8208

Fingerlose Handschuhe in der schmalen Version

Hier noch ein Bild zum Vergleich zwischen beiden Versionen:

IMGP8212

Links die schmale Version, rechts die Original-Version laut Anleitung.

Spannend finde ich, dass ich an der Anzahl der Reihen am Schaft zwischen Anschlag und Daumenzunahme nichts verändert habe. Dennoch ist der Schaft dort länger geworden. Vermutlich ist dies beim Spannen entstanden, weil einfach mehr Reserven in der schmalen Version vorhanden waren. Diese Nebenwirkung ist aber eher praktisch, denn so können die Handschuhe weiter in die Jacke gesteckt werden, und der Übergang bleibt schön warm.

 

Goldener Oktober

Vom Schal „Fleißige Biene“ war noch genug selbstgefärbte Wolle übrig, so dass ich daraus noch passende Stulpen stricken konnte. Dieses Mal habe ich ein Flechtmuster verwendet. Der große Vorteil dieses Musters ist, dass es gut in Form bleibt und sehr dehnfähig ist, so dass die Handschuhe hinsichtlich der Größe flexibel sind.

IMGP8025

Stulpen „Goldener Oktober“

Das schlichte Muster konkurriert auch nicht mit den unterschiedlichen Farbfacetten der Wolle. Gar nicht so schlecht für den ersten Versuch Solarfärbung.