Archiv der Kategorie: Handschuhe

Nochmal fingerlose Handschuhe

Den ersten Handschuh habe ich noch im alten Jahr gestrickt, der zweite blieb dann aber lange liegen, weil sich andere Projekte dazwischen geschummelt haben. Nun sind endlich beide Handschuhe fertig und einsatzbereit. Morgens ist es auch immer noch ganz schön frisch, so dass sie gute Dienste erfüllen werden.

Klare, kräftige Farben.

Die Wolle lag schon sehr lange in der Sockenwollkiste. Ein 50 g Knäuel, also für Socken zu wenig, aber ausreichend für Handschuhe. Für Regiawolle fand ich sie aber ungewöhnlich rauh. Mal sehen, ob sich das beim Waschen und Tragen ein wenig ändern wird.

Auf den Farbverlauf habe ich dieses Mal keine Rücksicht genommen, um die Wolle möglichst gut auszunutzen. Ich finde, die Handschuhe können auch mal ungleich aussehen; man merkt auch so, dass sie zusammen gehören.

Schön Bunt.

Details:

  • Wolle: Regia Design Line by Kaffe Fesset
  • Material: 75% Wolle, 25 % Polyamid
  • Lauflänge: 210 m/50 g
  • Farbe: 04259/Partie: 66343
  • Nadeln: 2,5 mm
  • Muster: Fingerless Mittens aus „One Skein Sock Yarn Wonders“
  • Wäsche: 30°C, kein Trockner

Aus der Werkstatt des Weihnachtsmannes

Frohe Weihnachten für alle!

Auch in diesem Jahr wurde in der Werkstatt des Weihnachtsmannes fleißig gewerkelt.

Ans Ende der Welt gingen Produkte aus der Nähstube. Mein jüngster Patensohn ist sieben Jahre alt, und ich hoffe, ich konnte seinen Geschmack treffen.

Eine Superhelden-Wimpelkette.
So beschützt kann man gut schlafen.
Pokemon geht immer.
Und von vorne.
Für alles, was man immer dabei haben muss.
Innen schlicht gelb.

Außerdem habe ich noch zwei Paar fingerlose Handschuhe gestrickt:

Aus Opal Schafspatenwolle.
Aus blauen Resten.

Ich hoffe, sie wärmen ihre Empfängerinnen ordentlich.

Im Laufe des Dezember habe ich hier 16 Pakete gepackt und 35 Karten/Briefe auf den Weg gebracht. Das war eine ganze Menge Arbeit, zumal in die Pakete viele selbstgebackene Kekse und selbstgemachte Gelees hinein gewandert sind. Es ist eben ein besonderes Weihnachten.

Fingerlose Handschuhe

Es wird Herbst. Es wird kälter. Es gibt Nachtfrost. Höchste Zeit, wieder auf Kalte-Jahreszeit-Modus zu gehen. Und die Handschuhe herauszuholen.

Sicherheitshalber habe ich für Nachschub gesorgt.

Die Farbe „I want to believe“ vom Mondschaf hat mir so gut gefallen, dass ich uns daraus neue Handschuhe gestrickt habe. Meine aktuellen waren auch arg gebeutelt und verzogen, so dass sie wirklich mal ersetzt werden können.

Spannend fand ich, dass der Strang unterschiedlich intensiv gefärbt war. Das erste Paar wurde dunkler als das zweite Paar.

I Want to Believe: erstes Paar.
Wollrest, wahrscheinlich Opal.
I Want to Believe: zweites Paar.
Und alle zusammen.

Details:

  • Wolle: Sockenwolle Merino vom Mondschaf/Opal
  • Material: 75% Wolle, 25 % Polyamid
  • Lauflänge: 420 m/100g
  • Farben: I want to believe (Mondschaf)/?
  • Nadeln: 2,5 mm
  • Muster: Fingerless Mittens aus „One Skein Sock Yarn Wonders“
  • Wäsche: 30°C, kein Trockner

Warme Hände

Von der Eulenwolle war noch etwas übrig, also habe ich daraus noch fingerlose Handschuhe gemacht. Die finden immer Verwendung, entweder bei uns oder als Geschenk.

Warme Hände bescheren diese Handschuhe.

Details:

  • Wolle: West Yorkshire Spinners, Signature 4ply
  • Material: 75% Schurwolle superwash, 25 % Nylon
  • Lauflänge: 400 m/100 g
  • Farbe: Owl 877
  • Größe: Einheitsgröße
  • Nadeln: 2,5 mm
  • Muster: Woven Fingerless Gloves von Laura Hein Eckel
  • Wäsche: 30°C, kein Trockner

Auch von der roten Wolle gab es Reste, mit denen ich das gleiche gemacht habe.

Rote Handschuhe.

Warme Finger

Endlich sind sie da: die ersten Schneeglöckchen. Ich habe schon eine Weile nach ihnen Ausschau gehalten. Um so größer war meine Freude, als sie sich überraschend zeigten.

Die ersten Schneeglöckchen im Garten.

In dieser Woche war es früh ganz schön kalt. Da war es gut, dass ich neue Handschuhe fertig gestrickt habe.

Rot und schwarz.

Ich habe die Handschuhe aus zwei Singles vom Mondschaf gestrickt. Um die Wolle bestmöglich auszunutzen, habe ich die Farben jeweils abgewechselt.

Schwarz und rot.

Man merkt auch so, dass sie zusammen gehören.

Die Wolle hat sich sehr gut verstrickt und bringt das Muster schön heraus.

Details:

  • Wolle: Mini Singles vom Mondschaf
  • Material: 100 % Schurwolle (73 m per 20 g)
  • Muster: Fingerless Mittens aus  Sock Yarn One Skein Wonders
  • Farbe: Cercei und Black Hole
  • Nadeln: 2,5 mm
  • Wäsche: 30 °C