Archiv der Kategorie: Socken

Sockenkalender November: Pyramidal

Noch im November habe ich die nächsten Socken begonnen, aber leider nicht mehr im Monat fertig gestellt.

Socken mit Pyramiden.

Das Muster besteht aus Dreiecken, die durch linke Maschen gebildet werden. Immerhin jede zweite Reihe wurde glatt rechts gestrickt, so dass die Socken relativ schnell von der Hand gingen.

Ganz viele Dreiecke.

Das Muster setzt sich auf dem Fuß oben fort. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu stricken, und so sind die Socken etwas größer geworden als üblich.

Auch auf dem Fuß.

Die Wolle war eine Entdeckung aus der Sockenwollkiste. Es fand sich ein kleiner Zettel dabei mit einer Notiz, welches Muster ich damit stricken wollte. Nur leider hatte ich das entsprechende Magazin Anfang des Jahres entsorgt. Aber was soll’s, die Dreiecke machen sich auch gut mit der Wolle.

Schöne große Socken.

Details:

  • Wolle: St. Elias von Pagewood Farm/USA
  • Material: 80 % Schurwolle, 20 % Polyamid
  • Lauflänge: 411 m/113 g
  • Farbe: Really Red
  • Nadeln: 2,5 mm
  • Muster: Pyramidal aus dem Sockenstrickkalender von Der Kleinen Wollfabrik
  • Größe: 42
  • Wäsche: Handwäsche

Sockenkalender Oktober: Ein Würfelspiel

Im Oktober fand bei mir hauptsächlich der Stephen West MKAL statt. Da habe ich mit dem Socken stricken mal pausiert. Aber nun konnte ich die Oktober-Socken fertig stellen.

Würfel-Socken.

Thema waren Würfel. Man kann sie ganz gut auf dem Schaft erkennen. Wunderbar war auch, dass auf dem Fuß praktisch kein Muster statt fand; jedenfalls keines, bei dem ich zählen musste.

Muster am Schaft.

So waren die Socken im Nu fertig.

Und der schnelle Fuß.

Ich habe ein Garn aus der Sockenwollkiste verstrickt, das ich schon sehr lange habe. Es hat einen dünnen Glitzerfaden. So machen die Socken ordentlich was her.

Details:

  • Wolle: Sockenwolle Glitzer vom Mondschaf
  • Material: 75 % Schurwolle, 20 % Polyamid, 5 % Polyester
  • Lauflänge: 400 m/100 g
  • Farbe: ?
  • Nadeln: 2,5 mm
  • Muster: Würfelspiel aus dem Sockenstrickkalender von Der Kleinen Wollfabrik
  • Größe: 38/39
  • Wäsche: Handwäsche oder Wollwaschgang, 30°C, kein Trockner

Sockenkalender September: Schottenrock oder auch Game of Socks (Teil 6)

Auch im September gibt es wieder frische Socken. Dieses Mal mit schottischen Anklängen.

Socken Schottenrock.

Das Muster wurde in der Anleitung auch auf der Oberseite des Fußes fortgesetzt. Das war mir aber zu viel. Ich habe befürchtet, dass es am Fuß in geschlossenen Schuhen drücken könnte. Außerdem fühlte sich die Wolle in diesem Muster nicht so richtig weich an. Daher habe ich das Muster auf dem Fußteil reduziert. Ich finde, das reicht so völlig aus.

Das aufwändige Muster am Schaft.
Und etwas schlichter auf dem Fußteil.

Die Wolle stammt mal wieder vom Mondschaf. Die Farbstellung „The Wall“ meint nicht die Berliner Mauer, auch wenn es in diesem Jahr das traurige Gedenken von 60 Jahren Mauerbau gibt. Inspiration war mit Sicherheit Game of Thrones, weshalb diese Socken gleichzeitig auch Game of Socks-Socken sind, und zwar Teil 6.

Gleich und ungleich.

Die Färbung ist wirklich besonders und gibt das schillernde Eis gut wieder. Interessanterweise war der Strang aber unterschiedlich intensiv gefärbt. Die zweite Socke (im Bild links) ist deutlich blauer geworden und wirkt interessanterweise dadurch kleiner. Beide sind wirklich auf die Reihe identisch. Ich finde das aber nicht störend, man erkennt auch so, dass sie eindeutig zusammen gehören.

Details:

  • Wolle: Sockenwolle Pegasus vom Mondschaf
  • Material: 75 % Schurwolle, 25 % Polyamid
  • Lauflänge: 420 m/100 g
  • Farbe: The Wall
  • Nadeln: 2,5 mm
  • Muster: Schottenrock aus dem Sockenstrickkalender von Der Kleinen Wollfabrik
  • Größe: 38/39
  • Wäsche: 30°C, kein Trockner

Sockenkalender August: Doria

Das Motto für den August hieß „Doria“.

Doria-Socke.

Hat mir jetzt nicht soo viel gesagt, und ich habe das Muster leicht verändert. Zwischen den Abschnitten mit dem Lacemuster kommen nämlich nach Anleitung kraus rechts gestrickte Reihen. Das kann ich bei Socken nicht ausstehen, weil sie mir dadurch viel zu dick und klobig werden. Außerdem leidet meiner Meinung nach die Passform. Ich habe daher zwischen den Musterblöcken glatt rechts gestrickt.

Das Muster am Schaft.
Und im Detail.

Das Ergebnis war wieder sehr schön.

Zwei August-Socken.
Geschafft!

Details:

  • Wolle: Sockenwolle Merino vom Mondschaf
  • Material: 75 % Schurwolle, 25 % Polyamid
  • Lauflänge: 420 m/100 g
  • Farbe: keine Ahnung
  • Nadeln: 2,5 mm
  • Muster: Doria aus dem Sockenstrickkalender von Der Kleinen Wollfabrik
  • Größe: 38/39
  • Wäsche: 30°C, kein Trockner

Sockenkalender Juli: Kornkreise

Nun bin ich wieder auf dem Laufenden. In der zweiten Monatshälfte habe ich ganz fix die Juli-Socken fertig gestellt. Das Muster heißt „Kornkreise“ und war wirklich sehr einfach, da es in zehn Reihen nur zwei sehr harmlose Musterreihen gab.

Um so mehr kommt es bei dem schlichten Muster auf das Garn an. Ich habe seit sehr langer Zeit mal wieder selbstgefärbte Wolle verstrickt. Dieses Sockengarn habe ich 2014 mit Solarfärbung gefärbt (Strang 4/2014). Eingesetzt habe ich Gallapfel, Blauholz und Sandelholz.

Mir gefällt es, wie sich die Farben umeinander drehen und die Socke dadurch nicht streng-streifig wirkt.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Es war ein schönes, schnelles Sommerprojekt ohne viel Nachdenken.

Details:

  • Wolle: Merino Blue Faced Leicester 16/4 Sockenwolle
  • Material: 100 % Schurwolle
  • Lauflänge: 400 m/100 g
  • Farbe: 4/2014 (Gallapfel, Sandelholz, Blauholz)
  • Nadeln: 2,5 mm
  • Muster: Kornkreise aus dem Sockenstrickkalender von Der Kleinen Wollfabrik
  • Größe: 40/41
  • Wäsche: 30°C, kein Trockner