Archiv der Kategorie: Hausschuhe

Blaue Haussocken

In der Sockenwollkiste fand sich noch ein Knäuel Sechsfach Sockenwolle. So dicke Socken sind mir inzwischen zu warm bzw. bekommt man dann kaum noch die normalen Schuhe an. Aber ich laufe zu Hause gerne auf Socken und im Winter können da dicke, warme Überziehsocken nicht schaden.

Also habe ich die Wolle so verwendet, den Schaft länger gestrickt als sonst und eben ein wenig mehr Platz gelassen, damit ich die Haussocken über meine Socken anziehen kann. Ich mag Tweedwolle sehr, und diese geht in die Richtung.

Die fertigen Socken wollte ich dann rutschfest machen. Hierzu habe ich das Sockenstopp mal wieder hervorgeholt, das noch von den letzten Puschen übrig war. Wie üblich, war natürlich die Düse verstopft, weil das Latext meistens leicht antrocknet und dann nichts mehr durch kommt. Also habe ich die Düse gesäubert, aber irgendwie war die Farbe sehr schwer gängig. Schütteln, Drücken, schütteln und ups. Da gab es einen kleinen Unfall, wie man auf dem Foto unschwer sieht. Die Tube Latexfarbe habe ich entsorgt… Naja, da die Socken für mich selbst sind, ist es kein Drama. Und sie sind jetzt bestimmt ganz besonders trittsicher. Mehr geht ja kaum. Aber meine Güte, wenn die Tube erstmal auf war, bekommt das der Farbe nicht unbedingt. Beim letzten Mal habe ich mehrere Paar Puschen fertig gefilzt und dann alles zusammen mit Latexfarbe verziert. Das scheint das einzig richtige Vorgehen zu sein.

Aber was soll’s. Ihren Zweck werden sie auch so wunderbar erfüllen.

Details:

  • Wolle: Sechsfach Sockenwolle von Regia
  • Material: 75 % Schurwolle, 25 % Polyamid
  • Lauflänge: 375 m/150 g
  • Farbe: ?
  • Nadeln: 2,5 mm
  • Muster: 3 Maschen rechts, eine Masche links
  • Größe: 38
  • Wäsche: Handwäsche

Blaue Traum-Puschen

In der Winter-Woll-Werkstatt entstanden blaue Traumpuschen auf Bestellung, genau nach den Wünschen des zu Beschenkenden.

Blaue Lieblingsfarben.
Tag und Nacht zu tragen.

Puschenparade

Den ganzen Winter über habe ich wieder Puschen gestrickt. In allen Größen und Farben. Da ich Puschen hier schon so oft vorgestellt habe, ist dazu gar nicht mehr viel zu sagen. Die Bilder sprechen insofern für sich.

Dieses Mal habe ich die Stopper erst angebracht, nachdem ich sehr viele Puschen fertig hatte. Bei der Latexfarbe verstopft nämlich innerhalb kürzester Zeit der Auslass. So konnte ich dann die Unterseiten von mehreren Puschen hintereinander gestalten, bis die Farbe aufgebraucht war.

In Bunt.
In Pink und Lila.
Mit Herzchen auf der Sohle.
Rot und gelb.
Rot und Schwarz-Grau – ein Klassiker.
Blautöne.
Blau und Petrol.
Noch mehr Blau.
Home Sweet Home.
Rot und Bunt.
Grün und Gelb.
Von Orange nach Gelb.
Warme Farben.
Warme Botschaft.
Die Manufaktur.

Puschen-Parade (Teil 6)

Und noch mehr Puschen.

Diese sind in Größe 38 und ganz offensichtlich geringel.

Hell- und dunkelblaue Streifen.
Und Sterne auf der Unterseite.

Zudem habe ich wieder ein Paar aus Wollresten gestrickt. Die Streifen im hinteren Teil sind daher nicht exakt gleich. Ich habe alle Grüntöne und ein paar dunkle Blaus aus der Kiste zusammengesucht, sowie Reste in Grau. Die Spitzen sind schwarz, damit die Puschen zusammengehörig aussehen.


Grüne Restepuschen.
Von Dunkel nach Hell.
Auf der Unterseite leuchten die Sterne.

Puschenparade (Teil 5)

Ich habe mir inzwischen vorgenommen, Puschen in jeder Größe ab Größe 36 zu stricken. Einfach nur so und damit für alle was da ist. Das ist ein prima Vorsatz, aber in der Praxis leider nicht so einfach.

Diese Puschen hier zum Beispiel sind in Größe 41. Ich dachte, das ist eine ungewöhnliche Größe, klein für Männer und groß für Frauen, weswegen ich etwas neutralere Farben gewählt habe.

Aber kaum waren die Puschen fertig, waren sie auch schon wieder weg. Ich konnte gerade noch in letzter Sekunde Fotos machen.

Angesichts der Weihnachtszeit habe ich den Puschen drei Sterne auf der Unterseite gegeben. Das ist mal was anderes. Und Sterne scheinen am Himmel das ganze Jahr über, das kommt also auch nicht aus der Mode.

Die nächsten Puschen sind in Größe 38.

Gestrickt habe ich sie zum Teil aus einem Verlaufsgarn, weswegen sie hinten nicht ganz identisch sind, aber an den Spitzen schon.

Auch hier gibt es freundliche Sterne auf der Unterseite.