Archiv der Kategorie: Kissen

Sofakissen

Wir verbringen alle momentan viel Zeit auf dem Sofa. Eine sehr friedfertige Beschäftigung. Dann soll es da aber auch äußerst gemütlich sein. Auf unserem Sofa waren immer noch die Herbstkissen. Das ging jetzt gar nicht mehr. Also ran an die Nähmaschine.

Eine Freundin von mir wünscht sich zum Geburtstag eh neue Kissenbezüge, also konnte ich guten Gewissens eine Stoffbestellung starten. Die Läden waren zu diesem Zeitpunkt bereits schon geschlossen, und so muss der Besuch bei Stoff und Stil eben weiter warten. Ich habe beim Online-Stoffhändler meines Vertrauens wie immer wunderschöne Stoffe gefunden.

Das Muster erinnert mich an Korallen.

Die Kissen waren schnell fertig. Nachdem ich im letzten Jahr festgestellt habe, dass sich ein Ledersofa und aufwändig gestaltete Plastikknöpfe nicht verstehen, spare ich mir das alles und nähe die Kissenbezüge mit Hotelverschluss. Dadurch geht es besonders fix.

Hinten Hotelverschluss.

So können wir es auf dem Sofa noch eine Weile aushalten. Schließlich dient das dem Gemeinwohl.

Und das Gegenstück

Herbstkissen

Das Sofa brauchte im Oktober neue, jahreszeitlich passende Kissen. Also habe ich aus diesem schönen Blätterstoff fix welche genäht.

Ich habe dieses Mal auf Knöpfe verzichtet und einen Hotelverschluss gewählt. Die Knöpfe vertragen sich nicht wirklich mit dem Leder.

Schön gemütlich ist es jetzt wieder auf dem Sofa!

Lange Kissen

Schon im letzten Jahr haben wir Seitenschläferkissen angeschafft. Das wollte ich schon lange mal ausprobieren, und es hat sich als außerordentlich bequem erwiesen. Die Kissen kamen zwar mit einem weißen Bezug, aber das ist ja total langweilig. Also habe ich die Stoffkiste geplündert und passende Kissen genäht.

Als erstes entstand ein Kissen aus den Resten eines Pinguin-Stoffes und verschiedenen blauen Resten.

Ganz viele Pinguine
Vorderseite
Rückseite

Die Bezüge haben einen ganz einfachen Hotelverschluss, und zwar unten. Alles andere, wie Knöpfe oder Reißverschluss würde ja auch drücken.

Als zweites entstand ein herbstliches Eulenkissen. Ich fand das Paneel so toll und konnte diesem im Online-Shop nicht widerstehen.

Psychedelisches Eulenpaneel
Vorderseite

Die Rückseite kann sich ebenfalls sehen lassen:

Rückseite mit Eulenstreifen

Den Blätterstoff liebe ich sehr.

Herbstblätter.

Das ist doch besser als weiß, oder?

Aus der Werkstatt des Weihnachtsmannes

Auch in diesem Jahr wurde in der Werkstatt des Weihnachtsmannes schon seit Monaten und Wochen fleissig gewerkelt. Hier ein kleiner Einlick:

Meine beste Freundin liebt Harry Potter. Außerdem kann sie dringend Unterstützung im Haushalt gebrauchen. Daher bekam sie diese House Elf Liberation Donation Station.

Das Brett habe ich bei Etsy bestellt, aus der UK.

Aber da musste natürlich noch etwas ran. Was lag da näher als eine kleine Socke?

Die Socke ist natürlich in allem funktionstüchtig.

Um gleich am anderen Ende der Welt zu bleiben: Meine große Patentochter wünschte sich einen Kissenbezug für ihr großes Kopfkissen (72 x 48 cm). Von ihrer Decke hatte ich noch Pandastoffe über, so dass ich daraus einen Bezug genäht habe.

Für die Vorderseite konnte ich das kleine Paneel nutzen.

Die Rückseite bietet ein Panda-Wimmelbild.

Ich finde den Stoff so schön.

Und es gab zum Abschluss noch knallrote Knöpfe als farblichen Gegenpol zu dem vielen Schwarz und Weiß.

Zwei Kolleginnen bekamen Schneemannkissen.

Diesen Schneemannstoff finde ich sehr fortschrittlich, da er auch viele Schneefrauen zeigt.

Die Rückseite bietet noch mehr Schneepersonen und Schneeflocken vor Rauten.

In der Sammlung habe ich noch weihnachtliche Knöpfe gefunden, die gut passen.

Schultertuch

Das zweite Kissen mit einem anderen Schneemannstoff.

Die Rückseite.

Und ebenfalls noch weihnachtliche Knöpfe.

Die Kissen sind alle aus 100 % Baumwolle. Die kleinen Kissen sind 40 x 40 cm groß.

Eine weitere Kollegin bekam eine Einkaufstasche in ihrer Lieblingsfarbe grün.

Der Clou ist, dass sich die Tasche in das kleine Dreieck auf der rechten Seite stopfen lässt. Dann kann man die Kordel zuziehen und hat kompakt eine Einkaufstasche für den Notfall.

Und eine Kollegin bekam ein weihnachtsrotes Schultertuch.

Die Anleitung stammt aus dem wunderbaren Buch „Victorian Lace today“, und ich habe sie schon ein paar Mal genutzt. Mit jedem Garn wirkt das Muster ein wenig anders, total schön und harmonisch.

Das Garn hat Partien von verschiedenen Rottönen, so dass Streifen entstanden sind. An der Spitze unten sind diese natürlich etwas breiter und werden dann nach oben immer schmaler.

Zwischendrin ist mir natürlich die Wolle ausgegangen. Da ich das Knäuel schon sehr lange habe, war ich nicht sicher, ob es sie noch gibt. Aber ich konnte sie im Wolleladen meines Vertrauens nachbestellen, und alles ging auch hinsichtlich der unterschiedlichen Partien gut.

Details:

  • Wolle:Lang Yarns Jawoll Magic superwash
  • 75 % Schurwolle, 25 % Polyamid
  • Farbe: 84.0060
  • Partie: 1705
  • Nadeln: 3,5 mm
  • Muster: Cherry Leave (Victorian Lace Today)

Kissenbezüge für Herbst und Winter

Manchmal ist es morgens schon frisch, so dass ich daran erinnert werde, dass wir uns eigentlich schon mitten im Oktober und damit Herbst befinden. Das kann man bei dem tollen Wetter manchmal wirklich vergessen.

Daher habe ich neulich die Weihnachtsstoff-Kiste hervorgeholt. Es gab noch einen ganz niedlichen Stoff mit Wintertieren. Daraus habe ich mal eine Tischdecke genäht. Die Reste haben noch wunderbar für ein Kissen gereicht.

Bei der Rückseite musste ich ein wenig stückeln, aber ist das nicht die Definition von Patchwork?

Bei diesem wunderbaren Herbststoff konnte ich nicht widerstehen. Da er so für sich am besten wirkt, habe ich den Bezug mal nur aus einem Stoff gemacht.

Vorne wie hinten schön.

Leider sind mit die Knopflöcher in einem Anfall geistiger Umnachtung nach unten gekommen. Aber macht nichts, der Bezug hält auch so.