Archiv des Autors: juli

Kissenbezüge für Herbst und Winter

Manchmal ist es morgens schon frisch, so dass ich daran erinnert werde, dass wir uns eigentlich schon mitten im Oktober und damit Herbst befinden. Das kann man bei dem tollen Wetter manchmal wirklich vergessen.

Daher habe ich neulich die Weihnachtsstoff-Kiste hervorgeholt. Es gab noch einen ganz niedlichen Stoff mit Wintertieren. Daraus habe ich mal eine Tischdecke genäht. Die Reste haben noch wunderbar für ein Kissen gereicht.

Bei der Rückseite musste ich ein wenig stückeln, aber ist das nicht die Definition von Patchwork?

Bei diesem wunderbaren Herbststoff konnte ich nicht widerstehen. Da er so für sich am besten wirkt, habe ich den Bezug mal nur aus einem Stoff gemacht.

Vorne wie hinten schön.

Leider sind mit die Knopflöcher in einem Anfall geistiger Umnachtung nach unten gekommen. Aber macht nichts, der Bezug hält auch so.

Puschenparade (Teil 2)

Dieses Mal habe ich aus der Filzwollkiste blaue und graue Reste herausgefischt. Das sah nach Männersachen aus.

So entstanden Puschen in Größe 43.

Mit extra vielen Stopperpunkten, wie gewünscht.

Und in Größe 44.

Ich finde, die vielen verschiedenen Blautöne machen sich so gut.

Und ebenfalls mit ABS-Stoppern.

So sind aus den Resten doch wunderbare Fußwärmer geworden.

Rotkäppchens Strickjacke

Meine große Patentochter wird heute zehn Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

Sie wusste wieder ganz genau, was sie zum Geburtstag haben wollte: eine neue rote Strickjacke, größer und länger, so dass sie ihr lange passt. Am liebsten mit Taschen. Und Kapuze. Und Zopfmuster. Und Knebelknöpfen.

Alles klar. Also habe ich Anleitungen gewälzt und wir haben uns auf ein Modell geeinigt. Leider waren die Größenangaben der Anleitung nur bis 10 Jahre, und die Jacke sollte ihr ja länger passen als nur genau jetzt. Also musste ich rechnen, womit ich mich am Anfang sehr schwer getan habe. Aber nach einer Weile (und einem Fehlversuch) habe ich mich eingefuchst.

Herausgekommen ist das:

Es handelt sich um eine abgewandelte Anleitung von Patons für die Wolle Merino Extrafine Aran in der Farbe Burgundy. Am Ende ist die Jacke so groß geworden, dass sie sogar mir passt. Sie ist aber durch das Zopfmuster auch recht dehnfähig.

Das Zopfmuster zieht sich über das gesamte Oberteil, sowohl vorn als auch hinten. Die engen Zöpfe geben viel Elastizität.

Für die Knebelknöpfe bin ich am Ende mit der Jacke in den Wolleladen meines Vertrauens gegangen, und drei Frauen haben fachfraulich die allerschönsten Knöpfe ausgewählt.

Die Maschenanzahl beim unteren Teil und beim Zopfmusterteil ist übrigens gleich. Das Zopfmuster zieht sich einfach zusammen, woraus sich dann die Passform ergibt.

Die Wolle ist schön weich und die Farbe ist sowieso toll.

In Wahrheit sind beide Seiten gleich lang…

Von der Seite.

Ich habe zum ersten Mal eine Kapuze gestrickt, und es hat sogar Spaß gemacht.

Mir gefällt die Jacke sehr gut, und ich hoffe, meine große Patentochter wird lange Freude dran haben.

Details:

  • Wolle: Patons/Merino Extrafine Aran
  • 100 % Schurwolle
  • Farbe: 233
  • Partie: 2937
  • Größe: 164
  • Nadeln: 4,5 mm
  • Muster: Patons: „Girl’s Cardigan with Hood“
  • Pflege: Wäsche bei 40 °C im Schonprogramm, kein Trockner, flach trocknen

Sommertop

Für den Urlaub wollte ich ein Projekt, das ich an den Strand mitnehmen kann, das nicht allzu kompliziert ist (aber auch nicht langweilig) und das ich in zwei Wochen schaffen kann. Da bot sich ein ärmelloses Sommertop an.

Vorder- und Rückenteil werden bei den Top genau gleich gestrickt. Das war gut, denn so ging das zweite Teil schnell von den Stricknadeln.

Ich liebe diese Farbe! Sie passt zu Jeans, aber auch zu einem kurzen, blauen Sommerrock.

Die Struktur des Bündchens wiederholt sich am Hals- und den Ärmelbündchen.

Vor dem weißen Hintergrund wirkt das Top besonders maritim.

Dadurch dass Vorder- und Rückenteil identisch sind, kann man durch das Lace-Muster durchsehen.

Die Anleitung war relativ einfach, der Lace-Teil hat das ganze besonders spannend gemacht, und  ich war nicht überfordert. Ich habe es tatsächlich geschafft, alles im Urlaub zu stricken. Lediglich Nähte musste ich zu Hause noch fertigstellen.

Alles in Allem eine schöne Urlaubsstrickerei und ein super Top. Schade nur, dass es mir zu groß ist…

 

Details:

  • Wolle: Rowan/summerlite 4ply
  • 100 % Baumwolle
  • Farbe: 429
  • Partie: 19515938
  • Größe 38
  • Nadeln: 2,25 mm/3 mm
  • Muster: Sarah Hatton: Sleeveless top „Place in the sun“ (Simply Knitting 2018, issue 174)

Puschenparade (Teil 1)

Auch wenn das Wetter noch wunderbar warm und sonnig ist, merke ich morgends und abends doch, dass es langsam auf den Herbst zugeht. Und da wird es wieder besonders wichtig, die Füße warm zu halten.

Also habe ich wieder die Filzwolle rausgeholt und mich ans Werk gemacht. Ich habe alle Reste inspiziert und neue Kombinationen gesucht, gewogen und Farben geordnet. Im Ergebnis habe ich mir mehrere Strickpacks geschnürt, die mich jetzt in der Bahn und beim Arzt begleiten.

Hier die ersten Ergebnisse:

Diese lila-rosa Puschen in Größe 38 gefallen mir sehr gut.

Außerdem habe ich in neue Socken-Stopp Farben investiert, was sich echt gelohnt hat.

Diese sonnige Farbkombination für Grö0e 39 finde ich wunderbar

Wie Sommersonne mit blauem Himmel.