Aleks Byrd: Baltic Braids

Ebenfalls beim Virtual Knitting LIVE im November wurde ein Kurs zu Baltic Braids angeboten. Baltic Braids sind ja derzeit überaus im Kommen. Sie sind hübsch, nicht übermäßig aufwändig und sehr schmückend.

Lustigerweise kamen kurz nach dem Kurs Baltic Braids auch beim Adventskalender Gnome zum Einsatz. Da war ich froh, schon vorgebildet zu sein.

Während des Kurses ist mir vielleicht noch nicht alles perfekt gelungen. Aber es ist schließlich kein Meister vom Himmel gefallen. Auf alle Fälle konnte Aleks Byrd die wichtigen Schritte gut vermitteln, und die Class hat großen Spaß gemacht.

Frohes neues Jahr – mit Gnomen

Ein frohes und gesundes neues Jahr 2022!

Im Dezember fand wieder ein Gnome MKAL von Sarah Schira statt, in Form eines Adventskalenders. Es gab ein paar Rezepte, eine Geschichte und natürlich eine Strickanleitung.

Der Mystery-Gnom waren sozusagen zwei Gnome. Es hat wieder ganz großen Spaß gemacht, dabei zu sein. Das Resultat kann sich sehen lassen und bereichert die Gnom-Bevölkerung dieses Haushalts.

Darf ich vorstellen? Gnombleberry und Gnewt:

im Wald.

Gnombleberry ist für das Anzünden der Laterne verantwortlich, die der Große Gnom des Nordens in der längsten Nacht des Jahres zu allen Gnomen trägt. Damit wird in jedem Haus ein Licht angezündet.

Gnombleberry hat einen praktischen Rucksack.

Hier ein Foto zusammen mit dem Großen Gnom des Nordens.

Alle drei.

Auch in diesem Jahr ist alles gut gegangen, und das Licht wird zurück kehren. Die Tage werden schon wieder länger, ein Glück.

Die Gnom-Familie freut sich über den Zuwachs und hat sich prompt zum Gruppenfoto eingefunden.

Gruppenfoto mit Gordon und Fuchs.

Details:

  • Wolle: Pegasus Minis vom Mondschaf
  • Material: 75 % Wolle, 25 % Polyamid
  • Lauflänge: 84 m/20 g
  • Farben: weiß, hellrot, dunkelrot und grün
  • Nadeln: 2,25 mm und 2,5 mm
  • Muster: Gnombleberry (Leave Gnome Stone Unturned)/Sarah Schira
  • Wäsche: Handwäsche

Keith Leonhard: Two-Color Cables in Fair Isle and Intarsia

Im November 2021 habe ich mal wieder an einer Virtual Knitting LIVE Veranstaltung teilgenommen. Das ist ja nicht immer so leicht im Alltag unterzukriegen, zumal auch die Zeitverschiebung zu beachten ist. Einige Kurse finden bei uns zu Nachtzeit statt und scheiden damit von vornherein aus. Ich habe aber ein paar interessante Veranstaltungen herausgegriffen, unter anderem diesen Kurs zu mehrfarbigen Zöpfen.

Hausaufgaben gab es für diesen Kurs keine. Der Kurs selbst war ganz ruhig und hauptsächlich von eifrigem Stricken geprägt. Nachdem der Leiter die Techniken kurz erklärte, strickten wir Kursteilnehmer anhand der Unterlagen und der Anweisungen nach.

Diese mehrfarbigen Zöpfe gefallen mir sehr. Ich überlege schon, wobei ich sie demnächst einsetzen kann.

Intarsia und Fair Isle
Herringbone
Fair Isle Zopf in zwei Farben.

Geschenke aus der Küche

Gerne verschenke ich zu Weihnachten Selbstgemachtes. Dazu gehören traditionell Kekse, Marmeladen und Gelees.

Schon im November habe ich angefangen, Ingwer- und Glühweingelee zu kochen. In diesem Jahr habe ich zudem auf eine schicke Präsentation geachtet und extra neue Gläser angeschafft. Insbesondere die Gläser mit den winterlichen Motiven finde ich toll. Vor dem dunklen Glühweingelee leuchten die weißen Bilder besonders schön.

Glühweingelee 2021.

Auch Kekse wurden unendlich viele gebacken. Insgesamt waren es 14 verschiedene Sorten, oft das doppelte Rezept. Die meisten sind verschenkt und schon verputzt. Anbei eine kleine Auswahl. Ich habe nicht immer daran gedacht, Fotos zu machen, bevor die Plätzchen in den Kisten verschwanden.

In diesem Jahr habe ich zudem etwas neues eingeführt: Schokolade. Zum Geburtstag hat mir meine Freundin ein Schokoladen-Set geschenkt, das nun im November und Dezember endlich zum Einsatz kam. Man muss ganz schön aufpassen, dass man die Schokolade nicht so heiß schmilzt, weil sie dann nicht glänzt und teilweise auch fleckig wird. Aber es macht großen Spaß, die Schokolade unterschiedlich zu dekorieren und so etwas ganz einzigartiges herzustellen.

Ich hoffe, dass sich alle Beschenkten gefreut haben. Die Reste lassen wir uns nun schmecken.

Aus der Werkstatt des Weihnachtsmannes

Auch in diesem Jahr wurde in der Werkstatt des Weihnachtsmannes wieder eifrig produziert.

Meine Freundin wünschte sich nach dem Woll-Adventskranz im letzten Jahr einen wollenen Kranz, der das ganze Jahr über einsatzbereit ist. Also habe ich mich zur Abwechslung mal für bunte Knöpfe entschieden.

Ein Kranz fürs ganze Jahr
mit Knöpfen.